Anzeige
Steinkraut Leuchtendes Steinkraut. Foto: Torsten Mierswa

Gartentipps für den Monat April

2 Minuten Lesezeit (380 Worte)

Regensburg. Der Garten hat für viele Freizeitgärtner im Laufe des letzten Jahres merklich an Bedeutung gewonnen und den einen oder anderen Interessierten oder Neueinsteiger dann doch manchmal vor besondere Herausforderungen gestellt. Für einen guten Start ins Gartenjahr im April deshalb hier ein paar Tipps vomSachgebiet Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Regensburg.

Falls noch nicht, geschehen sollten schnellstmöglich die verdorrten, verblühten Triebe und Samenstände von Stauden, wie Fetthenne, Herbstaster oder Sonnenhut zurückgeschnitten werden. Die zarten Neuaustriebe spitzen schon aus dem Boden. Das gleiche gilt für für Ziergräser. Frühjahrsblühende Ziergehölze schneidet man erst nach der Blüte. Der Rosenschnitt erfolgt in etwa zur Forsythienblüte.

Im Gemüsegartengilt: Solange der Gartenboden noch nass und kalt ist, macht das Aussäen und Pflanzen wenig Sinn. Sie sollten es vermeiden, in noch nasse und zu feuchte Beete zu steigen, da dabei die Bodenstruktur zerstört und der Boden verdichtet wird. Pflanzen und Saatgut bevorzugen einen trockenen und warmen Boden. Der Boden soll mit Krail, Sauzahn und Eisenrechen gelockert und nicht umgegraben werden. Eine Gabe Kompost – rund drei bis fünf Liter/m2– dienen als Grundnährstoffversorgung. Der eigene Kompost ist eine wunderbare Möglichkeit, das eigene organische Material, das in Garten und Haushalt anfällt, wieder der Natur in Form von Bodenverbesserung und Dünger zurückzugeben.


Anzeige

 Wer ein Hochbeet sein Eigen nennen kann, wird feststellen, dass sich die Erde schneller erwärmt. Der Anbaubeginn kann dadurch etwas vorgezogen werden. Erfahrungsgemäß werden Radieschen, Rettiche und Salate zuerst angebaut. Rucola, Dill und Petersilie ergänzen die Vielfalt. Vorgezogene, inzwischen zu groß gewordene Pflänzchen (meist Tomaten, Paprika und Blumen), die noch im warmen Zimmer ihr Dasein fristen, müssen baldmöglichst an die „frische Luft", um abgehärtet zu werden. Aber schön langsam, denn auch Pflanzen können einen Sonnenbrand bekommen.

Störendes Beikraut– landläufig Unkraut genannt – sollte frühzeitig aus Gemüse- oder Staudenbeet entfernt werden. Wurzelunkräuter werden idealerweise mit der Grabgabel entfernt, damit möglichst viel zusammenhängendes Wurzelgeflecht mit dabei ist. Auch Unkrautstecher leisten hier wertvolle Dienste. Für Frühjahrskuren ist ja das eine oder andere Beikraut bestens geeignet. Giersch, Löwenzahn, Brennnessel und Vogelmiere lassen das Herz so manchen „Wildkrautgeniessers" höher schlagen. Ein Tipp noch: Gehen Sie mit offenen Augen durch den Garten, genießen und entdecken Sie die ständigen Veränderungen. Das Frühjahr ist dazu bestens geeignet.

Für weitere Auskünfte steht das „Garten-Team" im Landratsamt, Telefon 0941 4009-361, -362, -619, gerne zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

25. Juli 2021
Schwandorf. Keine Blasmusik, Coronakontrollen am Eingang, kein gemeinsames Tässchen Kaffee – die Gesundheitslage erforderte in der Tat einen anderen Ansatz beim Bezirksparteitag der Oberpfälzer CSU. Am Samstagmorgen trafen sich dazu gut 160 Delegiert...
24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Ähnliche Artikel

20. November 2020
Region
Tipps und Trends
Bauen & Wohnen
Bauen und Sanieren
Einfache und individuelle InstallationBeratung zu Dimensionierung und Art der Solarthermieanlage erhalten Bauherren und Modernisierer beim ausführenden Fachhandwerker. "Übliche Kollektoren arbeiten mi...
29. Januar 2021
Region
Tipps und Trends
Gesund leben
Also runter vom Sofa, weg mit der Chipstüte und den Reset-Knopf drücken.Täglich eine Runde gehenDie einfachste Maßnahme ist, jeden Tag spazieren zu gehen, auch wenn es erst mal nur 20 Minuten sind. Mi...
16. Januar 2021
Region
Tipps und Trends
Bauen & Wohnen
Bauen und Sanieren
Im Neubau ist eine Förderung von bis zu 35 Prozent auf die Investitionssumme möglich. Bei Bauherren und Sanierern hoch im Kurs stehen nach wie vor Wärmepumpen. Sie reduzieren nicht nur die laufenden B...
26. Januar 2021
Tipps und Trends
Region
Bauen & Wohnen
Bauen und Sanieren
Für die Beratung kommt ein Energieberater zum Ratsuchenden nach Hause und nimmt die vorhandene Heiztechnik in Augenschein. Im Gespräch klären die Experten die vorliegenden technischen Rahmenbedingunge...
08. November 2020
Region
Tipps und Trends
Genießen
Heißgetränke erhalten mit feinen Spirituosen eine besonders aromenreiche Abrundung. Schließlich lassen sich Kaffee und Tee auf vielfältige Weise verfeinern. Und auch ein heißer Punsch mit fruchtiger N...
26. Dezember 2020
Region
Tipps und Trends
Mobilität
Eine große Rolle spielen dabei die modernen Streutechniken. Der reine Trockensalzeinsatz etwa gehört der Vergangenheit an. Vielmehr setzt der ökologische Winterdienst vorrangig auf Feuchtsalzstreuung....

Für Sie ausgewählt