Anzeige
Illumination-St.-Martin Bei der Vertragsunterschrift zur Illumination der Kirchenfenster von St. Martin (v. l. n. r.): Der Leiter des Bürgermeisteramtes Wolfgang Meier, Stadtpfarrer Thomas Helm, die Leiterin des Amtes für Tourismusförderung Heike Kober, Kultur- und Tourismusreferent Dr. Fabian Kern, Oberbürgermeister Michael Cerny und Kirchenpfleger Josef Beer. Bild: © Susanne Schwab, Stadt Amberg

Illumination an vier Buntglasfenstern der Basilika St. Martin

2 Minuten Lesezeit (408 Worte)

Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren.


„Schon lange war es daher unsere Idee, diese wunderbaren Bilder auch in umgekehrter Richtung von innen nach außen sichtbar zu machen", betonte Oberbürgermeister Michael Cerny bei der Vertragsunterzeichnung für eine neue Fensterbeleuchtung, die die Stadt Amberg installieren ließ.

Nachdem er und Stadtpfarrer Thomas Helm ihre Unterschrift unter das Vertragswerk gesetzt hatten, wird nun bald auch die Öffentlichkeit in den Genuss dieser Möglichkeit kommen. Denn die neue Illumination, die sich vorerst auf vier Fenster beschränkt und dann ganz im Gegensatz zu den innen vor allem tagsüber strahlenden Fenstern erst am Abend eingeschaltet werden kann, soll auch keine Dauerbeleuchtung werden, wie Thomas Helm betonte: „Uns ist es wichtig, dass dies nur an Tagen mit speziellem Charakter passiert."

Der erste dieser Tage wird der Pfingstsonntag sein. „An diesem Tag werden wir im Rahmen des Festgottesdienstes den 600. Jahrestag der Grundsteinlegung unserer Kirche feiern", kündigte der Stadtpfarrer neben dem Gottesdienst für Sonntag, 23. Mai, um 21 Uhr auch die Premiere dieser Beleuchtung an. Ein zweites Mal werden die Fenster dann am 25. Mai, dem Jahrestag der Grundsteinlegung, erstrahlen.

Freimütig gab Thomas Helm zu, anfänglich gar nicht so begeistert von diesem Vorschlag der Stadt Amberg gewesen zu sein. Umso zufriedener aber zeigte er sich jetzt mit dem Ergebnis. Auch Oberbürgermeister Michael Cerny zeigte sich angetan von der jetzt gefundenen Lösung und betonte, dass diese keineswegs kitschig, sondern äußerst „wertig" geworden sei. Zudem sei Amberg „Vorreiter" auf diesem Gebiet und verfüge mit der neuen Beleuchtung über ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, da etwas Ähnliches in der Region nicht zu finden sei.

Aufgrund der Kosten von rund 20.000 Euro habe man es aber zunächst bei vier Fenstern belassen müssen, „die wir der Pfarrei nun rechtzeitig zum Jubiläum schenken können". Doch auch die Stadt Amberg profitiere von dieser Neuerung, betonte der Amberger Oberbürgermeister. Aus diesem Grund sollen in den nächsten Jahren auch weitere Fenster illuminiert werden.

Der nun geschlossene Vertrag regelt das Einschalten an den ausgewählten Tagen. Bei welchen Gelegenheiten genau die Lichter angeknipst werden, ist einer gemeinsam erarbeiteten Liste zu entnehmen. Herrin über die App, mittels der die Schaltung funktioniert, ist die Leiterin des städtischen Amtes für Tourismusförderung Heike Kober. Sie hat die Aufgabe, die Beleuchtung an den wunderschönen Buntglasfenster nun jeweils zu den vereinbarten Tagen einzuschalten und damit für einen weiteren Hingucker in der Amberger Altstadt zu sorgen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

25. Juli 2021
Schwandorf. Keine Blasmusik, Coronakontrollen am Eingang, kein gemeinsames Tässchen Kaffee – die Gesundheitslage erforderte in der Tat einen anderen Ansatz beim Bezirksparteitag der Oberpfälzer CSU. Am Samstagmorgen trafen sich dazu gut 160 Delegiert...
24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt