Anzeige
20110924-_N3G7576 Bild: Sibyllenbad

Raus aus dem Stress und rein ins Bad

2 Minuten Lesezeit (447 Worte)
Empfohlen 

Die Arbeit stresst, die Kinder wollen am Wochenende mit ihren Kumpels Party machen, die romantischen Urlaubstage mit dem/der Liebsten sind schon viel zu lange her, der Rücken zwickt oder ganz allgemein ist der Erholungs-Pegel schon wieder auf einen bedenklichen Niedrigstand gefallen...? Dann wird es Zeit für eine Auszeit.

Mal schnell in den Flieger und ab nach Malle? Oder ins elegante Hotel an der Cote d'Azur? Das braucht's gar nicht. Wellness und Erholung gibt's klimafreundlicher auch daheim quasi vor der eigenen Haustüre. Los geht's also zum Wellness-Wochenende ins Sibyllenbad nach Neualbenreuth.

Für diejenigen, die mit dem Namen (noch) nicht so viel anzufangen wissen: Neualbenreuth liegt im östlichen Teil des Landkreises Tirschenreuth nahe der tschechischen Grenze und der Landkreis wiederum liegt im Norden Bayerns.

Pensionszimmer, Ferienwohnung, das eigene Wohnmobil oder doch lieber Hotel? Hat man erst einmal die Art der Übernachtung gewählt, kann's auch schon losgehen. Wer sich beispielsweise für einen Aufenthalt im Kurhotel Pyramide in unmittelbarer Nähe zum Sibyllenbad entscheidet, genießt den Vorteil, gleich im Zimmer in seine Badeklamotten schlüpfen zu können und trockenen Fußes sowie schön gewärmt über den Bademantelgang die Gesundheits- und Wellness-Location erreichen zu können.

Soweit, so gut... aber spätestens hier beginnt wieder die Qual der Wahl. Sollen es ein paar Runden Schwimmen im Badebereich sein, medizinische Anwendungen wie Radon- und Kohlensärebäder, Fango, Massage etc. (Rezept vom Arzt nicht vergessen) – oder doch lieber etwas mehr Wellness?

Im original orientalischen Badetempel des Sybillenbades vergehen Stunden wie Minuten – und in Sachen Gestaltung kann sich so mancher tatsächlich in irgendeinem Hotel im Orient gelegene Spa-Bereich eine ganz, ganz dicke Scheibe abschneiden. Hamam in der Oberpfalz – nein, das ist heim Widerspruch in sich. Einfach mal selber testen.

Auch die Saunalandschaft zieht immer wieder Scharen von Fans des gepflegten Schwitzens an. Wohltuende Wärme und dezenter Duft in der Heusauna oder lieber die hitzemäßig etwas anspruchsvollere Variante in der Birkensauna? Danach entspannen im Brotbackraum oder draußen im schönen Saunagarten? Nun, wie auch immer man mag – bei insgesamt acht unterschiedlichen Saunen und dazu individuellen Ruhebereichen findet sich schon das Passende. Und auch in Sachen Aufguss lässt sich das Sibyllenbader Sauna-Team immer wieder etwas Interessantes einfallen.

Hunger und Durst bekommen? Sowohl im Bad selbst als auch in Neualbenreuth sorgen aufmerksame Gastgeber dafür, dass sich für jeden Geschmack das Passende findet. Ein kleiner Salat-Snack zwischen den Sauna-Gängen ebenso wie ein Fisch-Menü am Abend im Hotel oder eine deftige Brotzeit sowie ein Sonntagsbraten im Wirtshaus.

All dies aufzuzählen würde allerdings an dieser Stelle eindeutig den Rahmen sprengen. Ebenso die zahlreichen Hinweise auf mögliche Freizeitaktivitäten in Neualbenreuth außerhalb von Bade-, Gesundheits- und Wellness-Landschaft. Die reichen nämlich von Wandern oder Golfen bis hin zu Kultur und Natur.

Am besten einfach hier weiter recherchieren:

www.sibyllenbad.de

www.neualbenreuth.de


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

03. Juli 2020
Die coronabedingten schwierigen Umstände haben beim OVIGO Theater e.V. für ein Novum gesorgt. Erstmals wurde eine Jahreshauptversammlung online abgehalten. Dabei kam es am vergangenen Donnerstag (02.07.2020) zu wichtigen Entscheidungen. Die wohl wich...
03. Juli 2020
Schwandorf. Es steht für 2021 wieder ein Bürgertopf mit 100.000 Euro für Wünsche, Ideen und Anregungen der Schwandorfer*innen zur Verfügung. Auch Kinder dürfen und sollen mitmachen! ...
03. Juli 2020
Schwandorf. Eines der berühmtesten Schwandorfer Wahrzeichen trägt seit dieser Woche ein neues kunstvolles Emblem. Auf dem Türmerhaus unterhalb des Blasturms brachte der Malermeister Gerhard Bendl am Dienstag in mühevoller Kleinarbeit einen Schri...
03. Juli 2020
Bruck. Im Zeitraum vom 25.06.2020, 10 Uhr, bis 02.07.2020, 10 Uhr, wurde in einem Waldstück nahe Sankt Hubertus bei Bruck eine Alu-Teleskopleiter von einem Hochsitz entwendet....
02. Juli 2020
Schwandorf. Am Samstag (27. Juni 2020) wurden in der Kreuzfeldstraße zwei Menschen getötet. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg gründete in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg umgehend die Ermittlungsgruppe „Kreuzfeld", die eine groß ...
02. Juli 2020
Neunburg. Am Mittwoch, den 01.07.2020, gegen 06:30 Uhr stellte eine 14-jährige Schülerin aus Neunburg ihr Fahrrad versperrt am Abstellplatz beim Edeka Markt ab. Als sie um 13:30 Uhr zurückkehrte, stelle sie fest, dass es entwendet worden war. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

23. Juni 2020
Schnaittenbach. Da ging die Unkrautentfernung aber mal gründlich schief! Einen Gasbrenner setzte ein 61-Jähriger ein, um das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche zu entfernen und brannte es gründlich ab. Nach vollendeter Arbeit zog er sich in s...

Für Sie ausgewählt