2 Minuten Lesezeit (443 Worte)

Schützendamen aus dem Gau Schwandorf gewinnen Karin-Wagner-Pokal

Gaudamenpokal-alle Gaudamenleiterinnen, Siegerteams und Einzelsieger des Damenwanderpokal-Schießens mit Christa Weigl Vizepräsidentin Herta Zeiler (vorne v. links) und Landessportleiter Ernst Adler. Fotos von Ludwig Dirscherl

Pfreimd. Jedes Jahr treffen sich die Schützinnen der Gaue des Oberpfälzer Schützenbundes zum Damen-Wanderpokalschießen von Karin Wagner. In verschiedenen Klassen werden mit dem Luftgewehr und der Luftpistole in einer Ring- und Teilerwertung die Siegerinnen ermittelt.

Beim Finalschießen der besten Damen gewann die 22-jährige Leonora Terzijaj von der SG Schwarzenfeld aus dem Gau Nabburg. Sie hatte die besseren Nerven und sicherte sich das Preisgeld von 50 Euro. Janine Bodner und Michaela Haubner belegten die nächsten Plätze.

Seit 1994 findet der beliebte Wettbewerb im OSB statt. Für die besten Schützinnen gab es Geldpreise in Höhe von 440 Euro. Den besten Schuss gaben Martina Nimmerrichter vom Gau Amberg (Luftgewehr) und Jennifer König vom Gau Sulzbach-Rosenberg (Luftpistole) ab. Bei den Damen war Lisa Graßl (Schwandorf) und bei den Auflageschützinnen war Käthe Peteratzinger (Amberg) die besten Einzelschützinnen.


Anzeige

Den Mannschaftswettbewerb mit der Luftpistole gewann der Gau Amberg mit Ruth Kryschak, Silvia Wiesneth und Stefanie Wagner. Bei den Auflageschützinnen war der Gau Amberg mit Martina Nimmerrichter, Brigitte Wittmann und Jutta Hecht erfolgreich. In der Damenwertung siegte der Gau Schwandorf mit Lisa Graßl, Petra Knerer, Alisa Mailli, Daniela Schrei und Kristina Schreiner. Sie konnten den begehrten Zinn-Wanderteller entgegen nehmen. Landesdamenleiterin Christa Weigl bedankte sich bei der Siegerehrung im Leistungszentrum Pfreimd für die zahlreiche Teilnahme, denn es traten 95 Leistungs- und Breitensportschützinnen aus neun Gauen an den Start. 

Zum 25. Mal wurde das beliebte Pokalschießen ausgetragen. Das Preisgeld stellte die ehemalige Landesdamenleiterin Karin Wagner wieder bereit. Landessportleiter Ernst Adler und Peter Lugbauer waren für die Auswertung und Durchführung zuständig. Viele weitere Helfer unterstützten und versorgten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Grillspezialitäten. 

Seit 2011 sind die Auflageschützinnen mit dabei und seit 2013 findet eine Ring-Blattl Wertung statt. Vor allem auch das gemütliche Zusammensein und die lockeren Gespräche untereinander sind Sinn und Zweck der Veranstaltung. Vizepräsidentin Herta Zeiler freute sich über die rege Beteiligung an der Breitensportveranstaltung und bedauerte, dass fünf Schützengaue nicht angetreten sind.

Ergebnisse der Gaue Karin-Wagner-Wanderpokal:

Luftgewehr:

Damen:

1. Schwandorf (220 Punkte);

2. Nabburg (276);

3. Steinwald (345);

4. Furth im Wald (411);

5. Sulzbach-Rosenberg (567);

6. Amberg (654).

Damen III:

1. Amberg (284);

2. Oberviechtach (366).

Auflage:

1. Amberg (45);

2. Burglengenfeld (81);

3. Furth im Wald (124);

4. Sulzbach-Rosenberg (127);

5. Nabburg (161);

6. Neunburg v. W. (168);

7. Schwandorf (296);

8. Steinwald (484).

Luftpistole:

1. Amberg (513);

2. Sulzbach-Rosenberg (735);

3. Steinwald (1164);

4. Schwandorf (1673).

Neue Parkgebühren am Steinberger See
Amerikanische Fliegerbombe aufgefunden und entschä...