Anzeige
Buchvorstellung_Duschinger Bild: (c) Duschinger

Buchvorstellung: Sagenhafte Weihnachtszeit

2 Minuten Lesezeit (327 Worte)

​Vor rund 50 geladenen Gästen im Maxhütter Pfarrheim St. Barbara präsentierte der Oberpfälzer Autor Oskar Duschinger sein neues Buch „Sagenhafte Weihnachtszeit". Musikalisch begleitet wurde er von Marco und Christine auf dem Akkordeon und der Geige. Zusammen mit seinem Kollegen Michael Chwatal trug der Autor drei Geschichten aus dem Buch vor: „St. Nikolaus", „Ein kurioser Weihnachtseinkauf" und „Verschwindet aus der Kirche".

Anstelle des erkrankten Verlegers Hans Schopf vom Morsak-Verlag Freyung/Grafenau überreichte Michael Chwatal dem Autor Oskar Duschinger das erste Exemplar des neuen Buches. Wie Chwatal hervorhob, ist es das zehnte Buch aus der Feder von Oskar Duschinger, somit ein kleines „Bücher-Jubiläum". 

Duschingers erstes Buch, das 1986 erschien, trug den Titel „unbestechlich" und handelte vom Widerstand gegen die WAA Wackersdorf". Es folgten Titel wie „Aus meiner Schulzeit", „Das verlorene Paradies", „Im Fadenkreuz des Krieges" oder „Glanz und Elend der Maxhütte". Duschinger betonte, dass es sein Faible sei, Geschichten von Menschen zu erzählen, die im Laufe ihres „ereignisreichen und bisweilen auch sehr langen Lebens" oft Unglaubliches erlebt hätten. 

Im Buch „Sagenhafte Weihnachtszeit" seien es zwei Personen, die Weihnachten gerade in ihrer Kindheit und Jugendzeit aus einer Perspektive kennengelernt hätten, „die uns heute fast unvorstellbar erscheint". Eine Zeit, die geprägt war, so Duschinger, vom Aberglauben, in der die Menschen noch an kreischende Hexen, nach Pech und Schwefel stinkende Hoimänner oder an flackernde Irrlichter glaubten. Es sei die Zeit seiner Freunde Karl Bösl und Georg Ellert gewesen, die zu jener Zeit in der Blüte ihres Lebens standen Viele der Geschichten in dem neuen Buch basierten auf ihren Erlebnissen und Erzählungen.

Einen besonderen Dank sprach der Autor dem Zeichner Otto Rohleder aus, der mit 98 Jahren nicht nur das Titelbild, sondern auch zahlreiche Zeichnungen beigesteuert habe. Mit einer Slideshow zeigte Duschinger die Entstehung des Buches auf. Für jedes Buch steuerte der Autor eine weihnachtliche Widmung bei, dazu gab es das Titelbild von Otto Rohleder in Postergröße.

Zur Stimmung trugen auch Glühwein, Punsch und Lebkuchen bei, deren Duft den weihnachtlichen Charakter der Buchvorstellung unterstrich.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

30. September 2020
Schmidgaden. Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 86-jähriger Mann mit seinem Golfcart die Ortsverbindungsstraße zwischen Wolfsbach und Hohersdorf. Zudem war in dem Bereich ein 64-jähriger Fußgänger unterwegs. Als sich beide ungefähr au...
30. September 2020
Landkreis Schwandorf. Aufgrund von zwei bereits bekannten Coronafällen befinden sich seit heute zwei Schulklassen einer Schwandorfer Grundschule in Quarantäne. Zudem wurde bei einer im Gemeindegebiet Schmidgaden wohnhaften Person ein positiver Befund...
30. September 2020
Wackersdorf. Überraschung: Die Kinder des Kindergartens Regenbogen in Wackersdorf konnten es kaum abwarten, bis sie den Deckel der großen gelben Box öffnen durften. Heraus kamen neben Würfeln, Tüchern und Bällen auch ganz viele Spielgeräte, mit denen...
30. September 2020
Schwandorf. Am Dienstagvormittag wurde der Polizei eine Person gemeldet, die sich verdächtig im Bereich Fronberg aufhalten solle und dort eventuell die Häuser bzw. Wohnungen ausspähen würde. Tatsächlich konnte in der Eisenwerkstraße ein 41-jähriger, ...
29. September 2020
Am heutigen Dienstag wurden vier neue Infektionen im Landkreis Schwandorf ermittelt. Es handelt sich hierbei um zwei Personen aus der Großen Kreisstadt Schwandorf, sowie um jeweils eine Person aus Nittenau und Schönsee....
29. September 2020
Maxhütte-Haidhof. Auf Einladung von Bürgermeister Rudolf Seidl (UWM) war der Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Schwandorf Alexander Flierl (CSU) kürzlich zu einem Besuch im Maxhütter Rathaus. Thema des Gesprächs in Maxhütte-Haidhof waren ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. September 2020
Amberg-Sulzbach. Die Bürgermeister der betroffenen Kommunen haben schon unterzeichnet, jetzt setzten auch die stellvertretenden Landräte und Fraktionsvorsitzenden des Landkreises Amberg-Sulzbach ihre Unterschrift unter die „Gemeinsame Stellungnahme z...
29. September 2020
Monumentale Gebäude sind auf der ganzen Welt zu finden. Sei es das Kolosseum in Rom, der Tower in London, die Karlsbrücke in Prag oder Notre Dame in Paris, um hier nur einige dieser architektonischen Wunderwerke ihrer Zeit, genannt zu haben. Neben de...
25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...

Für Sie ausgewählt