Anzeige
DSC_0499 Prinzengarde mit Schautanz „Erfolg ist kein Glück“. Alle Bilder: Mike Welnhofer

Grün-Weiß: Erfolg ist kein Glück, macht aber Spaß

3 Minuten Lesezeit (636 Worte)
Empfohlen 

Oberviechtach. Irgendwie passt das Schautanzthema „Erfolg ist kein Glück" der Oberviechtach Tanzgruppe Grün-Weiß e.V. zum 30-jährigen Jubiläum. In den vergangen drei Jahrzehnten ist die Tanzgruppe von einer Kindergarde zur Topadresse in Sache „Unterhaltung" herangewachsen. Dass Grün-Weiß in den letzten Jahren zu den erfolgreichen Tanzsportgruppen aus der Oberpfalz gehört, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Dies zeigten die „Faschingsverrückten" beim Jubiläumsball auf hervorragende Weise.

Die zahlreichen Gäste dankte den verschiedenen Gruppen durch wahre Beifallsstürme und Zugaberufe.

Mit einer besonderen Eröffnungsschau begann der Faschingsball als aus allen vier Himmelsrichtungen mit einem Flashmob, indem immer mehr Tänzerinnen auf der Tanzfläche erschienen und die Ballbesucher mit einer extra einstudierten Chorographie begrüßten. Am Ende standen rund 100 Tänzer vor dem Publikum. In seiner kurzen Begrüßungsrede zeigte sich Präsident Mike Welnhofer davon überzeugt, dass dies ein toller Abend werden würde. Unter den zahlreichen Besuchern konnte der Ehrenbürger der Stadt Oberviechtach und Senator der Tanzgruppe Wilfried Neuber begrüßt werden. Der anstehende Kommunalwahlkampf machte kurzen Halt bei Grün-Weiß, beide Wahlbewerber für den Bürgermeistersessel in OVI konnten begrüßt werden.



Anzeige
Prinzengarde mit dem Marschtanz.

Durch den Abend führten die beiden Moderatoren Stella und Mike Welnhofer sehr gekonnt und brachten das Publikum in beste Feierlaune. Abgestimmt war das unterhaltsame Auftrittsprogramm mit der Musikkapelle unter der Leitung von Markus Lößl. Es blieb genügend Zeit das Tanzbein zu schwingen und in den kurzen Pausen zeigten die Tanzgruppe ihr Tänze. Den Anfang machte das Tanzmariechen-Medley, danach folgten die Bambinis mit dem Schautanz „Willkommen im Wald" und als Highlight im ersten Block zeigten die beiden Mariechen Jana und Sophie ihr Können.


Schaublock der ehemaligen Tänzerinnen von Grün-Weiß.

Wer bei Grün-Weiß zu Gast ist, weiß, dass bestens für die Gäste gesorgt wird. Das Team hatte aller Hand für die Ballbesucher vorbereitet. Das Deko-Team dekorierte die Halle nach den verschiedenen Tanzthemen, so dass man beim Betreten der Halle quasi im „Wald" stand. Auf den Tischen und über den Gästen fanden sich Elemente aus Harry Potter und einer fernen Galaxie wieder.

Im zweiten Tanzblock zeigte man traditionelle Marschtänze in den schönen Kostümen in den Vereinsfarben von Grün-Weiß. Seit vielen Jahren ist die Faschingsgesellschaft Lari-Fari Diesenbach zu Gast in OVI. Dieses Mal mit Präsidentin Eva Wilhelm, dem Prinzenpaar Janina I. / Prinz Jürgen I. und einem übermächtigen Gefolge von 70 Personen. Nach dem Prinzenpaartanz folgte der offizielle Ordenstausch. Im Anschluss hatte das Männerballett aus Diesenbach die Halle für sich. Mit der Premiere „Wir drehen am Rad der Zeit" ging es ins alte Pharaonenreich nach Ägypten. Das Männerballett besteht in diesem Jahr aus 20 Männern, die ein sehr gelungen Tanzeinlage präsentierten. Aufwendig im Stil der Ägypter und sehr unterhaltsam für das Publikum, mussten sie noch eine Zugabe zeigen, bevor es in die kühlende Oase ging.

Dass man bei Grün-Weiß immer für Überraschungen gut ist, zeigte das Projekt „Top Secret". Es war so geheim gehalten geworden, dass nicht einmal das Präsidium eingeweiht war. Viele ehemalige Tänzerinnen bis zurück in den Anfängern überraschten die Gäste mit einem Showblock aus vergangenen Tänzen, der einen wahren Beifallsturm beim Publikum erzeugte.

Gegen Mitternacht zeigt das Toptanzmariechen Sophie Last, wie man ein Publikum begeistern kann. Die Junioren entführten mit ihrem Schautanz nach Hogwarts und beeindruckten mit ihrer actionreichen Darbietung.

Der Schautanz der Prinzengarde „Erfolg ist kein Glück" erzählt die Geschichte aus dem täglichen Leben, das aus Niederlagen, Schweiß und Tränen besteht. Mit viel Emotionen zeigen die 22 Tänzerinnen einen ganz besonderen Tanz der beim Publikum unter die Haut ging. Zugaberufe blieben auch hier nicht aus. Die Ballbesucher nutzen die Gelegenheit auf der großen Tanzfläche kräftig das Tanzbein zu schwingen oder den Abend in der Fotobox festzuhalten. Wie es sich für eine Jubiläumsfeier gehört, wurde im Anschluss in der Bar kräftig bis in die Morgenstunden gefeiert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

09. August 2020
Steinberg am See/Wackersdorf. Aufgrund des hochsommerlichen Wetters waren auch am zurückliegenden Freitag und Samstag wieder viele tausend Badegäste am Murner See und am Steinberger See zu verzeichnen. Kein Vergleich jedoch zum letzten Wochenende, wo...
09. August 2020
Steinberg am See. Am 08.08.2020, gegen 18:40 Uhr, teilte ein Badegast des Steinberger Sees der Polizeiinspektion Schwandorf ein herrenloses Schaf im Umfeld des Sees mit. ...
09. August 2020
Teublitz. Am Samstag, gegen 16.20 Uhr, hielten sich drei Personen im Skaterpark in Teublitz auf. Dabei gerieten ein 15-jähriger Schüler und ein 19-jähriger Mann, beide aus Teublitz, in Streit. ...
09. August 2020
Saltendorf. Ein 32-jähriger Burglengenfelder wurde am Samstag, gegen 22.20 Uhr, von Ersthelfern, an der Hauptstraße in Saltendorf, schlafend auf dem Gehweg aufgefunden. Der Mann war offensichtlich, aufgrund seines alkoholisierten Zustands, mit seinem...
09. August 2020
Am 06.08.20, gegen 21:30 Uhr, lief ein Schäferhundmischling mit schwarzem Halsband ohne Namen in Bodenwöhr in der Eichendorffstraße herum. ...
09. August 2020
Bodenwöhr. Am 08.08.20, um 16:40 Uhr, fiel einer jungen Frau aus Bodenwöhr auf, dass aus der „Waldhütte Falz", hinter dem Hammersee bei Bodenwöhr, Rauch aufstieg und wählte sofort den Notruf. Durch das rasche Vorgehen gegen das Feuer durch die Feuerw...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. August 2020
Amberg. Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz" in ein...
09. August 2020
Kümmersbruck. Samstagvormittag, gegen 10:45 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AS 2 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Mähdrescher und einem Pkw. Zwei Pkw befahren hintereinander die Kreisstraße von Waldhaus nach Köfering. Ihnen kommt ein Mähdr...
07. August 2020
Amberg-Sulzbach. Die Erstellung eines Zeitplans für die Projekte, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen, war Schwerpunkt der AOVE Klausurtagung, die in Erbendorf stattfand. Den Rahmen für die Umsetzung bildet das Integrierte Ländlic...
05. August 2020
Im Gemeindebereich Hahnbach stellte am Dienstag, im Verlauf des Vormittags, ein 64-jähriger Eigentümer eines Weihers tote Fische darin fest. Bei einem betroffenen- und einem weiteren Gewässer war zudem die Farbe deutlich verändert. Durch Absperren de...
05. August 2020
BAB A93 (RASTSTÄTTE NAABTAL OST)/WINDISCHESCHENBACH. Heute Nacht, 5. August 2020, wurde eine Autobahntankstelle von einem Mann mit Pistole überfallen. Der Verdächtige flüchtete, verunglückte anschließend mit seinem Fahrzeug, raubte ein anderes Auto u...
04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...

Für Sie ausgewählt