2 Minuten Lesezeit (475 Worte)
Empfohlen 

Programm für Landkreis-Erkundungen

titel-Grafik-Stefan-Scheil Das Titelbild des neuen Programmheftes, mit dem Hinweis auf die „Schleif“ und die Fahrt nach Tännesberg. Grafik von Stefan Scheil

Landkreis Schwandorf. In Pfreimd fangen wir an. Mitten im Ensemble des Schlosses entsteht ein neues Museum, und das in Zeiten, in denen die Kultur oft nach wirtschaftlichen Grundsätzen beurteilt wird. Noch vor der geplanten Öffnung zeigt die Museumsleiterin Carola Reul M.A. am 27. Februar um 18 Uhr, was schon geschafft ist, und wo die Reise noch hingehen kann.

Museum als lebendiger Organismus, der entwickelt werden kann, das ist ein spannender Gedanke.

Der Verbund der Volkshochschulen im Landkreis Schwandorf hat sich das Entdecken und Anregen zur Aufgabe gemacht; im neuen Heft werden nicht nur einfach die Kurse der fünf Volkshochschulen zusammengelegt. Das Konzept, das im Städtedreieck schon seit längerem verwirklicht ist, die „Mittwochswanderungen", die Führung durch die „Schleif" in Münchshofen oder auch die Geschichtsspaziergänge in Teublitz, Maxhütte und Burglengenfeld, lässt sich wunderbar erweitern auf die Landschaft, die Städte und Märkte, die kleinen und großen Besonderheiten, an denen man oft vorbeifährt. Und es gibt so viel zu entdecken! Es kann alle Bürger im Landkreis ansprechen, ob es die Seifenmanufaktur in Wolfring (21.03.2020), Gemeinde Fensterbach, ist oder eine literarische Wanderung in Schwarzhofen (06.06.2020), die Burg Obermurach, das „Haus" (20.05.2020), oder das Dokumentationszentrum für Hinterglasmalerei in Winklarn (18.04.2020). Das Stadtarchiv Nabburg hat vermutlich die dichteste Überlieferung an städtischen Quellen aus dem Mittelalter, die Faszination der schriftlichen Überreste unserer Vorfahren vermittelt der Archivar Dr. Felix Engel (27.03.2020).


Anzeige

Neue Festivals entstehen, wir schauen mit dem künstlerischen Leiter Michael Konstantin tatsächlich hinter die Kulissen des Opernfestivals Oberpfalz in Amberg (25.06.2020, 13.07.2020).

Grenzwanderungen und der Blick über den Tellerrand erlauben z.B. auch die Fahrt nach Tännesberg, Biodiversitätsgemeinde – was nicht nur Bürger, sondern auch Mandatsträger anregen könnte (21.06.2020).

Die Entdeckungsreisen sind mit dem Sommersemester nicht abgeschlossen, sondern werden zu einem festen Bestandteil im Angebot werden; fest eingeplant ist jetzt für den 1.-3. Oktober auch die Fahrt nach Görlitz, und damit in das Zentrum unseres Landkreispartners, mit der Möglichkeit, die Bachwoche dort zu genießen, oder sich künstlerisch oder literarisch anregen zu lassen von der Architektur, der Landschaft, der Grenzsituation zu Polen.

Die schöne und schwierige Nachbarschaft von Görlitz und Zgorzelec, das kulturelle Erbe und der einigermaßen hoffnungsfrohe Blick in die Zukunft laden ein, und dass der Landkreis Görlitz auf der Liste der mehr als 300 „Partnerschaften für Demokratie" steht, macht neugierig auf die Stadt, die den Krieg und die lange Nachkriegszeit überstanden hat.

Kasten:

Die „Landkreis-Erkundungen" in das Gebiet der Volkshochschulen Nabburg, Neunburg, Nittenau, Oberviechtach-Schönsee und dem Städtedreieck machen Appetit auf Leben und Geschichte unserer Umgebung, die Vielfältigkeit von Landschaft, Geschichte, Kultur und Menschen.

Zu finden ist die ganze Fülle im neuen Programmheft, anmelden kann man sich bequem online auf www.vhs-schwandorf-land.de. Manche der Führungen können sogar kostenfrei angeboten werden.

Fortbildungstermine für Ersthelfer in Betrieben be...
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zu Gast bei...