Anzeige
Bericht_Seitz_2 Philipp Seitz bei seinem Bericht. Bild: © Martina Hirmer (Bezirk Oberpfalz)

Jugendarbeit während der Corona-Pandemie

2 Minuten Lesezeit (366 Worte)

Regensburg. Welche Akzente setzte die Jugendarbeit in der Oberpfalz in Zeiten der Pandemie und welche Erkenntnisse hat man gezogen? Darüber informierten Vorstandsmitglieder des Bezirksjugendrings Oberpfalz die Bezirksräte in der Sitzung des Bezirkstags der Oberpfalz und gaben Einblicke in ihre Arbeit der vergangenen Monate.

„Die jungen Menschen sind von der Corona-Pandemie stark gefordert. Das Thema schlägt in den Jugendämtern wie auch in der Kinder- und Jugendpsychiatrie auf", verdeutlichte Bezirkstagspräsident Franz Löffler die Notwendigkeit, Heranwachsende nicht aus dem Blick zu verlieren.

In den ersten Monaten des Lockdowns stand die digitale Begegnung im Vordergrund. „Wir haben auf vielfältigen Wegen versucht, Kontakt mit den Jugendlichen zu halten", erläuterte Philipp Seitz, erster Vorsitzender des Bezirksjugendrings Oberpfalz. Die Ideen reichten von digitaler Begegnung über kontaktlose Aktionen bis hin zu Corona-konformen Mitmach-Projekten.

Für Heranwachsende sei allerdings die soziale Erfahrung, die sie im unmittelbaren Kontakt mit Gleichaltrigen sammeln, besonders wichtig, ergänzte Thomas Vitzthum von der Evangelischen Jugend. Umso mehr schätze man die Möglichkeit, nun wieder direkte Treffen bei Einhaltung der geltenden Vorschriften abhalten zu können. Unter dem Motto #weitermachen bringe man die Jugendarbeit wieder in Schwung, so Seitz. Diese werde zunehmend digital sein, das greife auch das neue Projekt „digitale Streetwork" auf. Auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung baut der Bayerische Jugendring dieses Angebot in den nächsten Monaten bayernweit auf. Die Umsetzung in der Oberpfalz erfolgt beim Bezirksjugendring. Zwei digitale Streetworker – angesiedelt in Regensburg und in Thannenlohe (Kreis Tirschenreuth) – sollen die Jugendlichen dort abholen, wo sie unterwegs sind. Wir wollen zeigen, dass man Jugendliche über digitale Wege erreicht", so Seitz. Gestartet werden soll das niederschwellige Angebot im Herbst.

Der Bezirksjugendring wolle mit seiner Arbeit auf die Probleme der Kinder und Jugendlichen in der Corona-Pandemie hinweisen, schließlich würden der Jugend „wichtige Lebensjahre genommen", verdeutlichte Jürgen Preisinger vom Kreisjugendring Tirschenreuth. Mit ihrer Lobby-Arbeit möchten die Vertreter des Bezirksjugendrings erreichen, der Jugendarbeit in der Politik mehr Gehör zu verschaffen. „Denn Jugendpolitik ist Zukunftspolitik", fasste Seitz zusammen.

Auf der Tagesordnung der Sitzung stand außerdem ein Bericht der Medizinischen Einrichtungen des Bezirks (medbo). Vorstand Dr. Dr. Helmut Hausner prognostizierte für dieses Jahr ein Defizit, das die medbo „wegstecken" könne: „Der Bezirk Oberpfalz muss sich keine Sorgen machen. Der Bezirkshaushalt ist ‚safe'', erläuterte Hausner sehr zur Freude des Bezirkskämmerers. 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt