Anzeige
Einsatz-Hellstrae2Martin-Schafbauer Bild: Martin Schafbauer

Corona: Ausbruch in Amberger Seniorenheim

2 Minuten Lesezeit (363 Worte)
Empfohlen 

Amberg. Nachdem die Seniorenheime in der Stadt Amberg bis dato weitestgehend verschont geblieben waren, hat sich das Coronavirus nun doch noch in einem der hier ansässigen Häuser ausgebreitet. Betroffen ist das Seniorenheim der Diakonie in der Hellstraße, in dem aktuell 21 Bewohnerinnen und Bewohner sowie vier Beschäftigte positiv auf COVID-19 getestet worden sind.


Die Infektion hat sich aber glücklicherweise nach ihrer Impfung ereignet. „Allen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern geht es gut. Sie haben allesamt einen milden Verlauf mit wenigen oder gar keinen Symptomen", vermeldet der Leiter des Heimes, Diakon Marcus Keil. Zwei der Bewohner befänden sich aktuell zwar im Krankenhaus, Grund sei jedoch nicht die Coronainfektion, sondern andere Erkrankungen. Zudem befänden sich beide auf der Normalstation.

Die ersten Impfungen in dem Seniorenheim haben nach Auskunft von Marcus Keil gleich nach Weihnachten am 29. und 30. Dezember 2020 stattgefunden. Am 20. Januar 2021 wurde zum zweiten Mal geimpft. Laut den aktuellen Zahlen vom 1. Februar wurden inzwischen 81 Bewohnerinnen und Bewohner bereits einmal, 79 zum zweiten Mal geimpft. 

Inzwischen habe in jedem Seniorenheim der Stadt Amberg wie auch im Landkreis Amberg-Sulzbach ein Erstimpfungstermin stattgefunden. Der letzte Erstimpfungstermin war der 25. Januar 2021. Damit werden am 15. Februar 2021 alle Altenheime in Stadt und Landkreis einen Zweitimpfungstermin gehabt haben.

Nichtsdestotrotz war das Heim jetzt gefordert, Vorsorge für alle anderen Bewohner zu treffen, indem die infizierten von den negativ getesteten Personen getrennt und in den eingerichteten Pandemiezonen untergebracht wurden. Dazu war es notwendig, Desinfektionsschleusen zu errichten und insgesamt 25 Bewohner mit ihrem gesamten Hab und Gut in andere Räume zu verlegen.

Eine große Schwierigkeit stellte in diesem Zusammenhang die Tatsache dar, dass es die Türbreiten in dem Gebäude nicht zulassen, die Betten hindurchzuschieben, sondern die Senioren ihre Betten verlassen mussten. Aus diesem Grund hatte das Heim am Freitag letzter Woche Hilfe angefordert und vonseiten des Bayerischen Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerks, der Führungsgruppe Katastrophenschutz der Stadt Amberg, von Ehrenamtlichen und der Bundeswehr Unterstützung bekommen.

Dafür bedanken sich jetzt Oberbürgermeister Michael Cerny und Heimleiter Marcus Keil bei allen Helferinnen und Helfern für das gute Zusammenwirken. „Sie alle haben dazu beigetragen, dass der Umzug innerhalb eines Tages am vergangenen Samstag vonstattengehen konnte", lautete die zufriedenstellende Bilanz der Verantwortlichen.


Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayernkurier.de/

Region Schwandorf

15. April 2021
Burglengenfeld. Gute Nachrichten aus den Winterquartieren nachtaktiver Räuber: Bei einer Überprüfung durch den Experten Rolf Dorn (Schwandorf) wurden mehr Fledermäuse als in den Jahren zuvor entdeckt. Gemeinsam mit Museumsleiterin Christina Scharinge...
15. April 2021
Die elfte Online-Sprechstunde von Landrat Thomas Ebeling findet am Mittwoch, 21. April von 19 bis 20 Uhr statt. Gegenüber dem Regeltermin, dem dritten Dienstag im Monat, findet sie einen Tag später statt. Unter der bewährten Moderation von Fabian Bor...
15. April 2021

STÄDTEDREIECK. Bei der Kleiderkammer im Städtedreieck (Berggasse 3, Burglengenfeld) ist Ende April keine Anlieferung möglich.

14. April 2021
Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien. ...
14. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Um seine älteren Mitbürgern ein klein wenig für coronabedingt ausgefallene Veranstaltungen zu entschädigen, hatte sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes überlegt. In der Woche vor Ostern wurde für alle ortsansässigen Seniorinnen ...
14. April 2021
Das Bayerische Rote Kreuz bietet am 17. April und am 18. April von 9 bis 11 Uhr weitere kostenlose Antigen-Schnelltestungen in der Regentalhalle in Nittenau an. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt